Vorträge für Forum Brandschutzerziehung gesucht

Bewährte Fachveranstaltung ist für 6./7. November 2020 in Kassel geplant

Berlin – Das Forum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung soll als etablierte Fortbildungsveranstaltung auch in diesem Jahr wieder interessante Vorträge bieten: „Auch wenn die momentane Lage sehr dynamisch ist, wollen wir weiterhin Fachveranstaltungen anbieten. Daher sind wir nun auf der Suche nach interessanten Vorträgen für das Forum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung 2020“, erklärt Hermann Schreck, zuständiger Vizepräsident und ständiger Vertreter des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Die bundesweit größte Fortbildungsveranstaltung zu diesem Themenkomplex soll am 6. und 7. November 2020 in Kassel (Hessen) stattfinden.

„Damit wir bei der Planung die dann aktuellen Vorschriften berücksichtigen können, sind wir im engen Kontakt mit den Organisatoren der Hessischen Landesfeuerwehrschule als Veranstaltungsort“, erläutert Frieder Kircher, Leiter des Gemeinsamen Ausschusses für Brandschutzerziehung und -aufklärung des Deutschen Feuerwehrverbandes und der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb). Das Forum ist eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Verbände.

Das Themenspektrum der Vorträge ist groß. Vorschläge für einen Vortrag oder Workshop (aussagekräftiger Titel, Beschreibung des Inhalts in drei bis vier Sätzen) nimmt der DFV bis 20. Mai 2020 unter machalinski@dfv.org entgegen. Weitere Informationen zur Veranstaltung werden unter www.brandschutzaufklaerung.de veröffentlicht.